Geocaching
Kommentare 3

Was für ein Weekend. Pläscher.

… gefunden! YAY! Ja, ich habe ihn nach 20 Minuten Suchen endlich gefunden, diesen Geocache im Wald bei Adliswil. Zum Glück – hätte beinahe frühzeitig den Fisch gemacht. Dieser Geocache war der krönende Abschluss eines echt ultimativen hammergeilen Wochenende.

Und so hat es etwa ausgesehen. Samstag bis Sonntag:

Schlafen, Schule, Avatarday Zürich, Fribourg, Bern, Dolce Vita (Bern), Gürteltier, Turnhalle, BE-Wohnung, Bahnhof, Zug, Zürich, Schlafen, Wecker (Jingle Bells), Wach, Geocaching, Fotografieren, Ende.

Ich möchte gar nicht gross schreiben – Bilder sagen mehr als Worte. Die relevanten oder wichtigen Punkte sind mit Bildmaterial oder Video dokumentiert. Den Rest könnt ihr mich gerne mal bei einem Gürteltier fragen.

Avatarday Zürich, oberhammermässiger Anlass, danke @pictura und Team fürs organisieren. Coole Leute, cooler Fotograf auch in Zürich – merci @schnitzel ! Wir hatten mächtig Spass. Das Endresultat war ein neuer Avatar. Doch auch Experimente wurden durchgeführt, Schreiexperimente, gell @mmemichi. Hier die Fotos:

IMG_0358_blog

avatarday_fotoshooting_2

5191704137_dc04d1254d_b

avatarday_fotoshooting_3

avatarday_fotoshooting

Alle Bilder vom Avatarday gibts auf Flickr.

Danach ging es nach Fribourg (Wohnungsparty eines Kollegen), dann nach Bern. Genauer gesagt ins Dolce Vita. Ein ganz niedliches Ristorante. Dort warteten bereits @dworni, @kusito, @souslik, @a6rian und eine charmante Frau (Namen entfallen – aber sie sei bald auf Twitter) auf mich.

Nach sehr feinen Focaccias und Wein (ausgesucht durch @dworni ;-)) und einem Gürteltier, fuhr uns unser persönlicher Taxifahrer @kusito nach Bern Down-Town. In die Turnhalle. Dort war mächtig Stimmung. Die Musik hat mir gefallen. Schwing das Tanzbein. Zu diesem Zeitpunkt war auch noch die @aennnu dazugestossen:

Da tanzten wir also bis spät in die Nacht/Morgen – alle Züge nach Zürich hab ich natürlich verpasst. Aber halb so schlimm 4.21 Uhr konnte ich auf den ersten Regelzug. Passt scho. Zudem hab ich noch Gastrecht geniessen können bei @aennndu. Thx.

Ja, dann war der Sonntag da … und eben, nun könnte man nach oben scrollen und den Anfang lesen. Denn heute Sonntag ging ich Geocachen und machte noch 2-3 Fotos:

pumuggel_licht_nacht_blog

wiese

autobahn_adliswil

Seit ich auf Twitter bin konnte ich so viele Sachen erleben. Neue Freunde finden. Treffen im Real Life. Ich finds geil. Danke Allen!

3 Kommentare

  1. pumuggel sagt

    @mmemichi: geht klar. stay tuned. wir könnten uns auch noch andere situationen ausdenken. händedrucken oder so :)

    @souslik: #dankefürdieblumenunddasdazugehörenzumhartenkern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *