Fotos
Schreibe einen Kommentar

Schenke doch ein Fotoshooting – bei Freshpixel.

Valentinstag ist zwar vorbei – doch man kann der Liebsten immer noch was schenken. Mal einfach so. Zum Beispiel ein Fotoshooting. Die Frage ist nur bei wem? Denn, gib mal bei Google ein: «Fotoshooting Zürich». Na gut, die Suchbegriffe könnte man noch präzisieren. Ich tat es. Ich präzisierte es auf «Freshpixel» – und eines vorweg – es war toll.

Manuel Fischer steckt hinter Freshpixel.ch und er macht dies sehr professionell. Am Anfang fühlte ich mich mit meiner Freundin zwar sehr verloren. Wir standen hilflos auf dem kleinen weissen Podest, rundherum das Equipment mit Blitz und astronautenähnlichen Alu-Blachen. Keine Ahnung wie man diese Dinger nennt – tut auch nichts zur Sache. Ein krampfhaftes Lachen aufsetzen, damit es ja nicht komisch rüber kommt. Es sollen ja tolle Fotos werden – nicht gestellt, daher das krampfhafte Lachen.

Nach gefühlten 300 Fehlschüssen und 2x die Speicherkarte auswechseln, hatten wir es langsam drauf. Vielleicht lag es auch daran, dass das MakeUp der Visasigstin erst nach 30 Minuten zu wirken begann. Wobei ich meine Freundin ungeschminkt sehr hübsch finde. Ich sage dies extra, denn ich weiss, sie liest diesen Artikel und wird schmunzeln. Kleiner Drei.

Nach 3.5 Stunden Fotoshooting war das Abenteuer vorbei und wir waren überglücklich – nicht aber, dass es vorbei war, nein. Wir freuten uns auf die Fotos. Und ja, ich kann Freshpixel nur empfehlen, denn die Bilder wurden schön. Sehr schön.

PS 1: Dies war nur eine Auswahl, alle zeige ich nicht auf meinem Blog, ist ja logisch.

PS 2: Der Preis – ja, ein Fotoshooting kostet was, doch es wars wert. Die Preise gibts auf freshpixel.ch.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *