Alle Artikel in: Geocaching

geocaching_travelbug

Die weite Reise des kleinen «Green Pig Bug»

Das grosse Abenteuer des Travel Bugs «Green Pig Bug» begann in meinem Cache «Remember The Grüt-Farm» (GC42KZ0) in Adliswil. Am 10. Dezember 2012 legte ich das kleine grüne Schweinchen vom Spiel Angry Birds in meinen Cache und schickte ihn auf die Reise. Sein Wunsch-Ziel war: Amerika. Es ging nicht lange, bis der Green Pig Bug mitgenommen wurde und von Cache zu Cache reiste. Bei den Geocacher «bababa & Lexi» fühlte er sich wohl und heftete sich an ihre Fersen. Zuerst nach Finnland, danach wieder zurück in die Schweiz und danach in die grosse weite Welt. Das Tolle an diesen Travel Bugs ist, dass man durch die Logeinträge genau sehen kann, wo er entlang reist. Wie es der Zufall wollte, reisten bababa & Lexi im Mai 2013 nach Amerika und erfüllten somit dem kleinen Green Pig Bug seinen Traum. Ich freute mich natürlich riesig. Das kleine grüne Schweinchen durfte durch wunderschöne Nationalparks reisen. Die Fotos (oben) stammen von bababa & Lexi. Anhand der Logs sah die Reise etwa so aus: Von San Francisco ging es über Yosemite National …

Was für ein Weekend. Pläscher.

… gefunden! YAY! Ja, ich habe ihn nach 20 Minuten Suchen endlich gefunden, diesen Geocache im Wald bei Adliswil. Zum Glück – hätte beinahe frühzeitig den Fisch gemacht. Dieser Geocache war der krönende Abschluss eines echt ultimativen hammergeilen Wochenende. Und so hat es etwa ausgesehen. Samstag bis Sonntag: Schlafen, Schule, Avatarday Zürich, Fribourg, Bern, Dolce Vita (Bern), Gürteltier, Turnhalle, BE-Wohnung, Bahnhof, Zug, Zürich, Schlafen, Wecker (Jingle Bells), Wach, Geocaching, Fotografieren, Ende. Ich möchte gar nicht gross schreiben – Bilder sagen mehr als Worte. Die relevanten oder wichtigen Punkte sind mit Bildmaterial oder Video dokumentiert. Den Rest könnt ihr mich gerne mal bei einem Gürteltier fragen. Avatarday Zürich, oberhammermässiger Anlass, danke @pictura und Team fürs organisieren. Coole Leute, cooler Fotograf auch in Zürich – merci @schnitzel ! Wir hatten mächtig Spass. Das Endresultat war ein neuer Avatar. Doch auch Experimente wurden durchgeführt, Schreiexperimente, gell @mmemichi. Hier die Fotos: Alle Bilder vom Avatarday gibts auf Flickr. Danach ging es nach Fribourg (Wohnungsparty eines Kollegen), dann nach Bern. Genauer gesagt ins Dolce Vita. Ein ganz niedliches Ristorante. Dort warteten …

Geocaching – moderne Schnitzeljagd.

Ich habe ein neues Hobby und befinde mich nun wieder öfters in der Natur ;-). Dank @baeumel – er hat mir das tolle Hobby gezeigt. Thanks a lot! Das Hobby nennt sich: Geocaching Geocaching – die moderne Schnitzeljagd sozusagen. Es geht darum, versteckte Schätze – wovon es zahlreiche in der Schweiz gibt – zu finden. Mittels GPS von z.B. iPhone oder anderen GPS-Geräten, können Schatzorte geortet werden. Hat man einen Ort gefunden, fängt die Suche nach einer Box oder sonst einem wasserdichten Behälter an. Gefunden? Dann tragt man sich in so ein Logbüchlein ein und versteckt den Schatz wieder am gleichen Ort für der/die Nächste. Eine echt witzige Sache. Man befindet sich in der Natur, lernt zusätzlich Geschichten über gewisse Orte kennen und hat einen grossen Suchspass. Perfekt für das Wochenende oder einfach mal schnell über den Mittag! Das ganze läuft über «Geocaching – The Official Global GPS Cache Hunt Site». Erstaunlich wie viel Leute da mit machen… und vor allem hat es weltweit bereits 1’221’513 versteckte Schätze! Auf die Schätze, fertig, looos! Hier noch …