Alle Artikel in: Socialmedia

Board5. Gstaad. Twsnbwnd. Olé.

S’isch immer schön, wenns schön isch. So ist es, ja. Lange haben wir gewartet. Lange mussten wir über die Festtage essen, essen und nochmals essen. Na gut, nicht alle… aber wir – eigentlich kann ich ja nur für mich reden, egal – freuten uns riesig auf das Weekend 8./9. Januar 2011 in Gstaad. Dann war es endlich da. Endlich konnte der Festtagsspeck abtrainiert werden. Zumindest bei jenen, welche die Pisten unsicher machten. Ghnihihi. Dabei in Gstaad waren: @prunio @souslik @mauis @tocaya @kusito @menalua @thunoderlassen @musikfestival.ch @schnellnicole @pumuggel @touni Es war ein sehr tolles Weekend. I liked sehr. Danke, dass zahlreiche – auch nicht Ski- oder Snowboardfahrer – nach oben gekommen sind. Aber anstatt hier einen riesen Roman zu schreiben, wie lustig es war, poste ich lieber ein kleines Viedo. Gespickt mit Fotos, Clips und Text. Halt eher Board-Lastig…, da es auf meinem iPhone geschnitten wurde und ich nicht alle Fotos hatte. Voilà: Gstaad 2011. from Jonas Kienast on Vimeo. Danke auch der @schnellnicole und @cigarman_ch für die Organisation – it was great!

weit gefailt.

Wenn die Finger schneller tippen als unsere Synapsen sich kurzschliessen. Wir ertappen uns doch immer wieder selbst. Wir setzten einen Tweet ab, den wir erst im Nachhinein erst richtig lesen oder richtig Gedanken dazu machen.

Bern. Chan mer mache.

Heute war ein geiler Tag. Mässi! Doch schön von Anfang an… Zeitumstellungen habens jeweils in sich. Im ersten Moment pure Begeisterung (also jenachdem ob wir beschenkt oder bestohlen werden) – danach kommt das Loch. Und es ist gross. 2x im Jahr dürfen wir ja an den Uhren herumgeschrauben. Tja… sind aber die wichtigsten Uhren gestellt beginnt jeweils das Wettrennen. Es ist fast wie Ostern. Wer zuerst noch eine Uhr findet, welche nach alter Zeit läuft, darf sich zum Oberschnüffler ernennen. Am Folgetag bedeutet dies: Tragen des goldenen Knochenanhängers. Eine Art Glücksbringer. Ich hatte ihn noch nie! Was hat das aber mit Bern zu tun? Folgt später. Ich brach heute – also am 1. November – auf, Richtung Bern. BLGMNDYBRN. Mein Zug wartete bereits auf Gleis 14, Hauptbahnhof Zürich. Ohne Gold-Knochen-Anhänger startete Mission BERN. Sympatisch wie ich bin, gewährte ich natürlich kurz vor Abfahrt 2 netten Herren den Eintritt in mein 4er Abteil. Ich bin ja nicht unhöflich. Bin ja Zürcher, gell. Nebenan am Fenster ein Hund. Mit goldenem Knochenanhänger am Halsband. Das ist wohl das …

Hallo Internet – Real oder Nickname?

Auf Twitter nenne ich mich @pumuggel. Auf meinem Blog bin ich @pumuggel. Auf Facebook bin ich Jonas Kienast. Im Real Life bin ich Jonas Kienast. Bei WordPress heisse ich @pumuggel. Aber wieso? Was spricht gegen meinen Real Name im Internet? Wieso nehmen wir einen Nick Name oder eine Abkürzung unseres Namen? Angst vor Unbekanntem? Diese Frage habe ich mir schon oft gestellt. Warum verwenden Zahlreiche – darunter auch ich – im Internet oft einen Nickname? Haben wir Angst vor Unbekanntem? Angst von Anderen spioniert zu werden, oder wie es ja so schön heisst «Stalking»? Haben wir Angst um unsere Privatsphäre? Ich habe die Antwort leider nicht – sonst würde ich diesen Beitrag nicht schreiben. In diesem Zusammenhang stelle ich mein Nickname @pumuggel ebenfalls in Frage. Warum ich als @pumuggel in der Welt 2.0 herumirre, kann ich schlecht erklären. Ein Grund war: «So sehen nicht alle, was ich schreibe». Warum habt ihr einen Nickname gewählt, oder warum eben nicht? Wir steuern ja den Content Alle Tweets und Blogbeiträge steuern wir selber. Wir überlegen, schreiben und drücken …

Dice Stacking Vol. 2

Übung macht den Meister – ein neues Video von meinem Bruder ist draussen. Dieses Mal sogar mit noch mehr Würfel und einem grossen Becher: Dice Stacking Vol. 2 Und es werden bestimmt noch weitere kommen. Bleibt am Ball und Abonniert ihn auf Youtube: Ninjahiro94